AD(H)S

AD(H)S

Die Abkürzung AD(H)S steht für Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom.

Hauptmerkmale sind:

  • Unaufmerksamkeit
  • Impulsivität
  • Hyperaktivität

Kinder die unter dieser neurologischen Funktionsstörung leiden, haben eine Störung der Aufmerksamkeit mit Mangel an Ausdauer bei Beschäftigungen und die Tendenz, Tätigkeiten zu wechseln, bevor sie zu Ende gebracht wurden.

Sie zeigen unruhiges Verhalten (Zappelphilipp).

Sie sind impulsiv z.B. mit abrupten motorischen und / oder verbalen Aktionen, die nicht in den sozialen Kontext passen.

Begleitend können folgende Symptome auftreten:

Lernstörungen, Ungeschicklichkeit, beeinträchtigtes Selbstwertgefühl, fehlende Selbstkontrolle,  geringe Frustrationstoleranz, Schwierigkeiten in der kontrollierten Abfolge von – im Grunde ganz alltäglichen – Handlungsabläufen, soziale Beziehungsstörungen, Aggressivität und Einschlafschwierigkeiten.

Im Kindergarten kann sich das Kind schwer an Regeln halten. Es hat Probleme sich in die vorgegebenen Strukturen einzufinden und sich in die Gruppe zu integrieren.

In der Schule fällt es dem Kind nicht leicht, still zu sitzen, leise zu sein und über einen längeren Zeitraum konzentriert am Unterrichtsgeschehen teilzunehmen. Zusätzlich kann es Probleme mit dem Schreiben haben . Die Schrift ist schlecht bis unleserlich, das Heft unsauber geführt. Eine Lese-Rechtschreibschwäche oder Rechenschwäche kommt häufig hinzu und erschwert die Situation weiter.

Die Hausaufgaben werden zu einem täglichen Kampf zwischen Eltern und Kind.

Typisch ist, dass die Verhaltensweisen weder dem Alter noch dem Entwicklungsstand des Kindes entsprechen und sich von allein nicht wieder bessern.

Das führt zu Konflikten in verschiedenen Lebensbereichen wie Kindergarten, Schule und Familie.

Beratung, Hilfe und Unterstützung bei AD(H)S

In einem Gespräch kann ich Sie aufklären, beraten, Hilfe anbieten, unterstützen und das weitere Vorgehen planen.

* Beratungsgespräch für AD(H)S (60 Min.): 25,-€

 

MARBURGER KONZENTRATIONSTRAINING

Das Marburger Konzentrationstraining ist ein auf Selbstinstruktion basierendes, kognitiv-verhaltenstherapeutisches Training für Vorschul- und Schulkinder.

Es wurde Anfang der 1990er Jahre von dem Marburger Schulpsychologen Dieter Krowatschek entwickelt und vorwiegend bei Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung eingesetzt.

Das Marburger Konzentrationstraining soll den Kindern die Methode der verbalen Selbstinstruktion, sowie grundlegende Arbeitstechniken für den Schul- und Hausaufgabenalltag vermitteln. Weitere Bestandteile sind Entspannungstechniken, etwa durch autogenes Training und Verhaltensmodifikation, unter anderem durch positive Verstärkung zur Verbesserung von Selbsteinschätzung und Selbstkontrolle.

Ziel ist eine Veränderung von einem impulsiven hin zu einem reflexiven, kognitiven Arbeitsstil.

Inhalte des Marburger Konzentrationstrainings sind:

  • Verbesserung der Aufmerksamkeit
  • Verbesserung der Konzentration
  • Verbesserung der Merkfähigkeit
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Aneignung eines reflexiven, systematischen Arbeitsstils
  • Verbesserung der Eltern-Kind-Interaktion

Durchführung des MARBURGER KONZENTRATIONSTRAININGS ab Teilnahme von 4 Kindern

*  Konzentrationstraining (5x 60 Min.): 99,-€ pro Kind

MARBURGER VERHALTENSTRAINING

Das Marburger Verhaltenstraining ist ein Gruppentraining nach einer Methode von Dieter Krowatschek.

Es handelt sich um ein Gruppentraining, das die sozialen Fertigkeiten der Kinder fördert.

Die Inhalte des Gruppentrainings umfassen in einer festgelegten Vorgehensweise dynamische Spiele, Entspannungsgeschichten, sowie Übungen die Konzentration, Merkfähigkeit und Motivation, sowie die Interaktionsfähigkeiten, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten schulen.

Die Kinder lernen neue Verhaltensweisen kennen und können sie in der Gruppe ausprobieren. Die Aktivität der anderen Kinder und das Feedback der Trainerin dienen als regulatorische Hilfe.

Inhalte des Marburger Verhaltenstrainings sind:

  • Stärkung des Selbstbewusstseins um den Kindern einen besseren Umgang mit Konflikten, Misserfolgen und Fehlern zu ermöglichen und um Aggressionen abzubauen.
  • Erhöhung der Selbstakzeptanz durch entsprechende Übungen.
  • Förderung der Selbstwahrnehmung, um somit dem Kind eine bessere Impulskontrolle zu ermöglichen.
  • Erfahren spezieller Übungen, die das Sensibilisieren auf die eigenen Gefühle und die der Anderen zum Inhalt haben.
  • Reduzierung von Störmanövern und Verbesserung der Aufmerksamkeitsleistungen.
  • Einüben von Strukturen und Regeln.

Durchführung des MARBURGER VERHALTENSTRAINIGS ab Teilnahme von 4 Kindern  

 * Verhaltenstraining  (8x 90Min.): 190,-€ pro Kind